Adobe Premiere Pro CC Intensivkurs

Das Film- und Videoschnittprogramm Premiere ist Teil der Produktfamilie Adobes und gewinnt aktuell spürbar an Bedeutung. Schritt für Schritt lernen Einsteiger und Umsteiger in diesem Kurs die Bedienung der Software – bis hin zu selbst fortgeschrittenen Funktionen.

Bis vor kurzem bevorzugten die meisten professionellen Cutter/Film Editoren Apple Final Cut Pro und Avid. Doch seit Apple die Weiterentwicklung seiner bewährten Schnitt-Software eingestellt hat, vermissten viele Kreative eine intuitivere und professionell bedienbare Alternative zu Avid auf dem Markt. Adobe nutzte die Chance, entwickelte viele sinnvolle Produktverbesserungen und begeistert inzwischen sowohl Einsteiger als auch Profis.

Das Seminar richtet sich an alle, die eine grundlegende Einführung in die Software bekommen wollen und ganz praktisch loslegen möchten. Den Teilnehmern wird das Handwerkszeug so vermittelt, dass sie sich gleich zu Beginn eine sinnvolle Arbeitsweise angewöhnen, die vom Grundprinzip auch für Avid und Final Cut Pro gilt. Die 5 Tage Kompaktkurs enthalten auch eine filmtheoretische Einheit zum Thema »Unsichtbarer Schnitt«. 

Die Teilnehmer lernen zunächst die Premiere-Oberfläche kennen und können diese ihren eigenen Bedürfnissen anpassen. Eine für die Teilnehmer erstellte Shortcuts-Übersicht macht den Einstieg noch leichter. Die Arbeitsschritte vom ersten Anlegen eines Projekts bis hin zum finalen Exportieren der Filme werden erklärt und an Übungsprojekten direkt praktisch umgesetzt. Nach dem Kurs werden die Teilnehmer in der Lage sein, eigene Projekte zu bearbeiten. Außerdem ist 1 Tag als Übungstag für die Beantwortung individueller Fragen vorgesehen.

Vorwissen über digitalen Schnitt ist kein Nachteil, aber auch keine Voraussetzung für diese Schulung. 

Schulungsinhalte sind u. a.

  •   Import von Kamerafiles, Medienverwaltung

  •   die Arbeit mit den wichtigsten Werkzeugen

  •   Trimm- und Schnitttechniken

  •   Video- und Audio-Überblendungen, Effekthandhabung, Einstellungsebenen, Masken und Titelwerkzeug

  •   Slowmotion, variable Speedfunktionen, Freeze Frame

  •   Einführung in die Tonbearbeitung mit Audio-Pegeln und der Steuerung durch Keyframes, Audio Routing, Audio Scrubbing, Clip- und Tracklautstärke

  •   Multicam-Editing

  •   Zusammenspiel Premiere Pro mit After Effects und Media Encoder

  •   Unsichtbarer Schnitt (Theoretische Einheit)


Für dieses Seminar wird im Moment kein Termin angeboten. Sobald ein neuer Termin feststeht, wird dies auf dieser Seite angezeigt – besuchen Sie sie daher recht bald wieder!