Burkhard Feige
Burkhard Feige ist Absolvent der Regie im Bereich Spiel- und Dokumentarfilm der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF). Sein Abschlussfilm Solo wurde von der Münchner Filmwerkstatt e.V. produziert und lief auf diversen Filmfestivals, u.a. Max-Ophüls-Preis 2005 und den Independent Days Karlsruhe 2009. Sein erster Spielfilm U.F.O.entstand im Rahmen der SWR-Reihe Debüt im Dritten und wurde beim Filmfestival Max-Ophüls-Preis 2010 uraufgeführt. Im Jahr 2011 erhielt Burkhard Feige den Grimme-Preis für das Drehbuch zu der KI.KA-Produktion Schnitzeljagd im Heiligen Land.
www.feige.tv