Filmverleih selber machen

Auf einem hart umkämpften Markt bestimmen vornehmlich die großen Verleiher das Programm in den deutschen Lichtspielhäusern und beim Home Entertainment. Dennoch gelingt es zunehmend auch kleinen und unabhängig gedrehten Produktionen, sich durch Eigeninitiative erfolgreich zu positionieren und mit ihren Filmen den Sprung in die Kinos und zu einem breiten Publikum zuschaffen.

In unserem Wochenendseminar lernen die Teilnehmer, welche Kenntnisse, Kontakte und Schritte dafür nötig sind. Darin wird neben wichtigen Grundlagen das notwendige Branchenverständnis vermittelt. Es wird geklärt, wie man am besten mit Kinos in Kontakt tritt und welche Materialien den Vertriebspartnern und Abnehmern geliefert werden müssen. Ein zielführendes Marketing und produktive Pressearbeit werden genauso behandelt wie die nötigen administrativen Schritte. Auch der stetig wachsende Markt mit seinen vielfältigen Auswertungsmöglichkeiten wird im Detail thematisiert. Dabei wird neben den klassischen Vertriebswegen Kino und DVD natürlich auch der VOD-Markt mit seinen Anbietern und Modellen behandelt.

Auf diese Weise vermittelt das Seminar den Teilnehmern ein umfassendes Verständnis des Markts und seiner Distributionswege, sodass auch ihren Filmen im Eigenverleih eine erfolgreiche Auswertung gelingen kann.
Daniel Ó Dochartaigh
Daniel Ó Dochartaigh gründete nach einem abgeschlossenen Volkswirtschaftsstudium und Auslandsaufenthalten in Lateinamerika und Spanien 2008 dem Filmverleih Cine Global. Seit 2011 bringt er in der Reihe „Cinespañol“ bis zu sechs spanischsprachige Filme pro Jahr unabhängig von Fernsehen oder Filmförderung in Originalfassung mit Untertiteln ins Kino und veröffentlicht sie auf DVD und VOD – darunter "Torrente 4" oder "Paco de Lucía – Auf Tour!"

www.cineglobal.de

2. und 3. Februar 2019, 10-18 Uhr

Dozent(en): Daniel Ó Dochartaigh
Teilnehmerbeitrag: 270,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 18.01.2019 ermäßigt auf 220,00 €)
Es sind noch reichlich Plätze vorhanden (>5).