Filmfinanzierung international

Die internationale Filmfinanzierung ist für Filmemacher ein schwieriges Gebiet, da der Prozess im Ausland meist völlig anders abläuft, wie im deutschen Markt. Europäische Produktionen bauen meist auf Fördergelder der jeweiligen Länder, US-Produktionen unterliegen einem komplett anderen Geldgeber-System. In Zeiten der Corona-Pandemie kommen noch die Risiken von möglicherweise verschobenen Produktionsterminen oder verlegten Kinostarts hinzu, die im Vorfeld natürlich ebenfalls mit kalkuliert werden müssen.

Dennoch gibt es eine Vielzahl an internationalen Produktionen, die in den vergangenen Jahren und auch während der Coronazeit realisiert wurden. Welche Vorraussetzungen für eine internationale Filmfinanzierung erfüllt werden müssen, was es im Vorfeld und während der Produktion zu beachten gibt und welche Fonds es zur Absicherung bei Ausfall gibt, behandelt dieses Seminar.
Carl Schönfeld begann seine Karriere als Kameramann und Editor. Seit über 10 Jahren produziert er seine eigenen Filme und begleitet aufstrebende Filmemacher bei der Entwicklung, Finanzierung und Umsetzung ihrer Projekte.

www.schoenfeld.co.uk

1. und 2. Mai 2021

Dozent(en): Carl Schönfeld
Teilnehmerbeitrag: 270,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 16.04.2021 ermäßigt auf 220,00 €)
Es sind noch reichlich Plätze vorhanden (>5).