Filmfinanzierung international

In Ergänzung zu unserem Wochenendseminar Filmfinanzierung in Deutschland befaßt sich dieser Workshop mit Filmproduktion und -finanzierung auf internationaler Ebene. Manche Projekte erfordern Dreharbeiten im Ausland, die sich nur oder besser mit Partnern vor Ort organisieren lassen; manche Stoffe haben großes internationales Potential für die Auswertung und manchmal sind die erforderlichen Budgets einfach zu groß, um sie alleine aus Deutschland heraus aufzustellen.

Für all diese Fälle bietet dieses Wochenende einen Einstieg in die Thematik, bei dem insbesondere folgende Punkte angesprochen werden:
  • Stoffauswahl und Stoffentwicklung
  • Co-, Associate, Executive, Service und Line Producers
  • Pitching
  • Filmfestivals und Networking
  • Equity Investoren, Banken, Tax Credits / Tax Relief
  • Completion Bonds
  • Verträge
  • Produktionsdurchführung
  • Rückflüsse und Collection Agents

Das Wochenende, das teilweise in englischer Sprache stattfindet, richtet sich an Entscheider der deutschen Filmindustrie wie Autoren, Regisseure und Produzenten, die über den nationalen Tellerrand hinausschauen und sich einen Einstieg auf dem internationalen Parkett erarbeiten wollen  – und alle, die das internationale Potential ihrer Stoffe erkennen und nutzen wollen.

Carl Schönfeld
Carl Schönfeld erhielt 1996 seinen Abschluß als Master in Film & Television der University of Westminster und arbeitete anschließend u.a. für die Edgar Reitz Filmproduktion. Er entwickelte Studiengänge für Raindance, SAE und die University of Oxford und ist als Gutachter/Experte für das MEDIA Programm und die European Commission Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (EACEA) tätig und gehört der British Academy of Film and Television (BAFTA) an.

www.schoenfeld.co.uk

29. und 30. Mai 2021

Dozent(en): Carl Schönfeld
Teilnehmerbeitrag: 270,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 14.05.2021 ermäßigt auf 220,00 €)
Es sind noch reichlich Plätze vorhanden (>5).