Script Supervisor*in

Script Supervising ist eine Kern-Position innerhalb der Regieabteilung. Dabei ist es die zentrale Aufgabe darauf zu achten, dass eine Szene so gedreht wird, dass die Anschlüsse stimmen und sich in der Postproduktion alles auch genau so schneiden lässt, wie es von der Regisseurin oder vom Regisseur vorgesehen war.

In diesem Praxis-Seminar wird erläutert, welche Voraussetzungen und Ausrüstung man als zukünftige*r Script Supervisor*in mitbringen sollte und wie der Einstieg ins Filmgeschäft erfolgen kann. Dabei werden die verschiedenen Aufgaben und Aspekte der Arbeit in der Vorbereitung wie auch am Set ausführlich dargestellt, anhand von Beispielen aus der Praxis erläutert und in der Gruppe geübt, so z.B. die Vorbereitung und Einrichtung mit Hilfe eines realen Drehbuchs. Weiter wird auf spezielle Herausforderungen bei der Arbeit eingegangen und wie diesen am besten begegnet werden kann, wie beispielsweise die zeitsparende Erledigung verschiedener Berichte mit einem Tablet und entsprechenden Apps. In diversen praktischen Übungen wird verdeutlicht, wie auf Anschlüsse geachtet wird und wie man während des Drehtages die Auswirkungen möglicher Anschlussfehler minimiert werden können. Ein besonderes Augenmerk wird in diesem Seminar auf die Kommunikation mit dem Team, insbesondere mit den Schauspielern*innen, die Altersvorsorge von Script Supervisors sowie auf die Selfcare während eines langen Filmprojektes gelegt. Das Seminar richtet sich vor allem an diejenigen, die sich für eine Tätigkeit als Script Supervisor*in interessieren, aber auch an andere Filmschaffende und Filminteressierte, die mehr über die Aufgaben und Herausforderungen eines*r Script Supervisors*in am Set erfahren möchten.

Für dieses Seminar wird im Moment kein Termin angeboten. Sobald ein neuer Termin feststeht, wird dies auf dieser Seite angezeigt – besuchen Sie sie daher recht bald wieder!