Storyboard zeichnen

Film ist die Kunst mit Bildern eine Geschichte zu erzählen. Daher nutzen Filmemacher Storyboards zur Ausarbeitung der Bildsprache eines Films. Diese Visualisierung durch das Storyboard dient der effektiven Kommunikation mit den Produzenten, dem Set Designer, der Kamera und den Schauspielern, sodass eine konkrete Vision vom Film entworfen und möglichst ökonomisch umgesetzt werden kann. Gleichzeitig ist es ein effektives Werkzeug, um besonders aufwendige Szenen (wie z.B. SFX oder Stunts) bereits in der Vorproduktion genau zu konzipieren.

Dieser Workshop gibt eine umfassende Einführung in die Techniken des Storyboards und ihre Anwendungsbereiche. Neben der Vermittlung der grundlegenden Techniken liegt der Schwerpunkt in der Umsetzung mit vielen praktischen Übungen. Dies umfasst das Erlernen der elementaren Darstellungsformen von Raum, Körpern und Gesichtern und der Übersetzung von Kamerabewegung und Schauspielerbewegung in lesbare Bilderfolgen. Dabei gewinnen die Teilnehmer auch die Fähigkeit, die wichtigsten Bildinformationen einer Einstellung maximal reduziert kommunizieren zu können. Zusätzlich wird der Ausdrucksbereich der Teilnehmer durch vergleichende Analysen von Filmen und ihren Storyboards erweitert.

Es ist keine Voraussetzung für den Workshop bereits korrekt perspektivisch oder anatomisch zeichnen zu können, die Freude im Umgang mit Stift und Papier genügt für den Einstieg.

Siegmar Warnecke
Siegmar Warnecke Absolvent der Spielfilmabteilung der Hochschule für Fernsehen und Film in München, arbeitet als Regisseur, Dehbuchautor und Storyboard Artist. Für diverse Kino- und Fernsehproduktionen realisierte er Storyboards und Concept Illustrationen (u.a. "Bibi Blocksberg", "Die Wilden Hühner", "Deutschland 09"). Darüber hinaus gibt er Workshops in zum Storybased Product Development u.a. für BMW und Pilotfish.
www.about.me

14. und 15. April 2018

Dozent(en): Siegmar Warnecke
Teilnehmerbeitrag: 270,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 30.03.2018 ermäßigt auf 220,00 €)
Es sind noch reichlich Plätze vorhanden (>5).