Szenisches Schreiben

Warum funktionieren gute Szenen so wie sie funktionieren? Was ist ihr Geheimnis?

In diesem dreitägigen Seminar erfahren die Teilnehmer*innen, was die Struktur und die Wirkung szenischer Konstruktionen ausmacht. Szenen unterschiedlicher Genres werden analysiert, eigene Texte geschrieben, Figuren entwickelt und beobachtet, wie diese Figuren zueinander in Beziehung stehen. 

Dabei sind nicht nur Konflikt, Setting, Dialoge und das Thema einer Szene maßgebend, sondern auch die Frage, wie Handlungen und Figuren visuell umgesetzt und „filmreif“ beschrieben werden können. 

In den drei Tagen werden Szenenentwürfe ausgebaut, in verteilten Rollen gelesen und gemeinsam besprochen. Teilnehmer*innen haben zudem die Möglichkeit, einen ersten Szenenentwurf im Seminar zu entwickeln und im Anschluss fertig zu stellen. Der Dozent schickt zu jeder Szene seinen Kommentar und gibt so den Teilnehmenden noch über den Seminarzeitraum hinaus Hilfestellung im Szenischen Schreiben. 
Stanislav Güntner
Stanislav Güntner ist Regisseur und Drehbuchautor (u.a. für den Kinofilm NEMEZ, ausgezeichnet mit dem VGF-Nachwuchsproduzentenpreis/ Bayerischer Filmpreis). 2006 hat er sein Studium der Regie für Film und Fernsehspiel an der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF) abgeschlossen. Er war Meisterschüler bei Werner Schroeter und hat 2008 ein Stipendium der Drehbuchwerkstatt München erlangt.

Seit 2015 unterrichtet Stanislav Güntner Drehbuchschreiben am Screenwriting Studio SWS in Kiew, Ukraine; Seit 2020 hat er einen Lehrauftrag für Szenisches Schreiben an der Universität Passau.
vimeo.com/guentner

30. Oktober bis 1. November 2021

Dozent(en): Stanislav Güntner
Ort: online
Teilnehmerbeitrag: 360,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 15.10.2021 ermäßigt auf 310,00 €)
Es sind noch reichlich Plätze vorhanden (>5).