Crashkurs Data Wrangler

Die Digitalisierung bringt ein neues Berufsbild mit sich: der Data Wrangler ersetzt beim digitalen Dreh den Materialassistenten. Während er auf der einen Seite eine gute Einstiegsposition am Filmset ist, herrscht auf der anderen Seite wenig Klarheit über die Arbeitsweise und Aufgaben in diesem Bereich. In diesem Workshop werden daher in der Praxis bewährte Methoden und die Vor- und Nachteile bestimmter Arbeitsweisen vorgestellt.

Die wichtigsten Voraussetzungen, um als Onset Data Wrangler erfolgreich zu sein, sind Zuverlässigkeit, Sorgfalt und Verantwortungsbewußtsein. Das dann noch nötige technische Wissen von IT-Kenntnissen bis zu einem grundlegenden Verständnis für die Prozesse der Postproduktion wird in diesem zweitägigen Workshop vermittelt.

Konkret angesprochen werden Workflows mit digitalen Kameras Aufgaben eines Onset Data Wranglers:
  • Datenstrukturen der gängigen Kameras (RED, Alexa, 7D, F3 etc.)
  • Prinzipien der Datensicherheit
  • IT-Grundkenntnisse (RAID, USB, Firewire, Thunderbolt, LTOs etc.)
  • Beispiele für Gerätekonfigurationen für das Set
  • Prinzip und Wichtigkeit von MD5-Checksummen
  • Umgang mit gängiger Software (R3D Data Manger, Pomfort Silverstack)
  • Berichtswesen für die Postproduktion
  • Berechnung von Datenmengen und Kopierzeiten

Das Seminar richtet sich an alle Personen, die als Onset Data Wrangler arbeiten wollen oder dies bereits tun und ihr Wissen in diesem Bereich erweitern möchten. Zudem können auch alle Filmschaffenden, die sich allgemein für die Arbeit mit digitalen Kameras am Filmset interessieren, von den Inhalten profitieren. 
Für dieses Seminar wird im Moment kein Termin angeboten. Sobald ein neuer Termin feststeht, wird dies auf dieser Seite angezeigt – besuchen Sie sie daher recht bald wieder!