HDSLR-Workshop

Die Produktion von HD-Videos mit Hilfe digitaler Spiegelreflexkameras wird immer populärer. Mit der neuen Technologie kann eine Filmqualität erreicht werden, die von einer professionellen Videoproduktion fast nicht mehr zu unterscheiden ist.
Der zweitägige Workshop richtet sich an alle Interessierte, die über eine DSLR mit Videofunktion verfügen und einen sicheren Umgang mit dieser erwerben möchten. Die Teilnehmenden werden mit folgenden Aspekten vertraut gemacht:

  • Theoretische Grundlagen des Videofilmen (Belichtung, Messung, Monitoring)
  • Optimale Grundeinstellung derSpiegelreflexkamera im Video-Modus (Shutter, Blende, ISO, Framerate)
  • Vor- und Nachteile der DSLR-Kameras
  • Welche Ausrüstung ist für eigene Projekte sinnvoll
  • Wie erhält man Soundaufnahmen mit der Kamera
  • Interview-Techniken und Übungen verschiedener Situationen
  • Einführung in Lichttechnik und kreative Lichtgestaltung mit minimaler Lichtausstattung
  • Wie erzeugt man Effekte durch Timelapse
  • Konvertierung der Daten

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer drehen ein eigenes Video. In diesem Workshop werden wichtige Tipps und Tricks übermittelt, um mit einer Spiegelreflexkamera professionelle Videos zu erstellen. Eine Kamera soll von den Teilnehmenden selber mitgebracht werden, denn dadurch können die gelernten Funktionen nach Abschluss des Seminars einfacher umgesetzt werden. Die Teilnehmenden erhalten alles erforderliche Wissen für die eigenständige Realisierung eines Filmprojekts.
Sorin Dorian Dragoi
Sorin Dorian Dragoi studierte Bildgestaltung an der IATC in Bukarest und Regie an der HFF München. Seine drei Filme „Die letzten Venezianer“, „Der Spielerfinder" und „Paraiso“ erhielten den deutschen Kamerapreis, wofür er insgesamt fünfmal nominiert war. Als Mitglied des Rumänischen Kameraverbandes RSC geht er verschiedenen Tätigkeiten nach. Er arbeitet beim Bayerischen Rundfunk und realisiert freiberuflich Projekte in Deutschland, Frankreich, Österreich und Rumänien. Zu seinen letzten Filmen zählen „La Cripte“ (F-Ro) und „Agnieszka“ (D-Pl) sowie die Kurzfilme „Entre midi et 15 heure“ (DSLR) und „Le monde qui nous perd“.
www.teo-film.com

5./6. Dezember 2015

Dozent(en): Sorin Dorian Dragoi
Teilnehmerbeitrag: 360,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 20.11.2015 ermäßigt auf 310,00 €)
Es sind noch reichlich Plätze vorhanden (>5).