WEBINAR: Wie plane ich einen Stereo 3D Dreh?

Es fällt schwer sich der Faszination zu entziehen, die ein Raumbild auf uns ausübt. Die Frage ist aber: Wie funktioniert es 3D Bilder in herausstechender Qualität herzustellen? Vor allem wenn die ökonomischen Rahmenbedingungen eng begrenzt sind. Welches Equipment nutze ich, um das - jeweils bezogen auf das eigene Projekt - beste Ergebnis zu erzielen?

Der erste Teil des Webinars dient der Einführung in die s3D Thematik. Zu den Grundlagen gehört die Vermittlung der physischen Voraussetzungen des Menschen, da sie die Grenzen des Mediums definieren. Was passiert physiologisch beim räumlichen Sehen und wie simuliert die Technik diesen Vorgang? Christian Klimke erläutert jedem Teilnehmer die Spezifika der Stereoskopie, wie Stereobasis, Parallaxe oder Konvergenz. Ziel ist es, dass die Teilnehmer im Anschluss sicher mit den Begriffen umgehen können. Ausgerüstet mit dem Verständnis für physische Grenzen, werden die Teilnehmer in den heutigen Stand der Technik eingeführt und ein Drehablauf rekonstruiert.

Im Folgenden wird auf das Gelernte aufgebaut, indem der Einfluss der technischen Details auf die Umsetzung der ästhetischen Ansprüche dargestellt wird. Fragen zur Machbarkeit der künstlerischen Ansprüche im Spannungsfeld von Geschichte und physischen Grenzen des Zuschauers werden die zentralen Themen sein.

In Kooperation mit Tectum Filmequipment Rental wird im Anschluss angeboten, die Technik vor Ort in Berlin auszuprobieren.

Für dieses Seminar wird im Moment kein Termin angeboten. Sobald ein neuer Termin feststeht, wird dies auf dieser Seite angezeigt – besuchen Sie sie daher recht bald wieder!